Zum Anfang

Kultur-Tipp

Son Lux

Anzeige

KulturPort.De Community Login

Wer ist online?

Wir haben 2588 Gäste und 2 Benutzer online

Neue Kommentare

Peter Schmidt zu Horst Janssen – Gedanken an einen rebellischen Künstler: Ja, stimme voll überein: Hamburg und seine Behan...
Phil zu „Am Sonntag bist du tot”. Oder die Einsamkeit des Erlösers im 21. Jahrhundert: Die Kombination John Michael McDonagh & Brendan G...
Phil zu „Mr. Turner – Meister des Lichts”. Ein knurrendes Genie: Habe mir den Film aufgrund dieses Textes gestern ...
Fußballexperte Henning Juhre zu Tom Gaebel: So Good To Be Me: Volltreffer ! Gereift in der Stimme und von gewis...
Heinrich Heldt zu Jochen Lempert in der Overbeck-Gesellschaft Lübeck: Ich lese immer wieder gern diese brillanten Texte...

Anzeige

Spezial - Elbjazz Festival 2014

Spezial - Lange Nacht der Museen 2014

Spezial - Hamburger Gitarrentage 2014

Spezial - Hamburger Architektur Sommer 2015

Deutsche Kulturförderpreises 2014

Grafik & Design

Der Ornithologe der Kunst: Johann Friedrich Naumann

Drucken
(112 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von Isabelle Hofmann  -  Mittwoch, den 03. August 2011 um 09:54 Uhr
Der Ornithologe der Kunst: Johann Friedrich Naumann 4.2 out of 5 based on 112 votes.
Kultur: Der Ornitologe der Kunst: Johann Friedrich Naumann

Niemand hat unser Bild der Vögel so geprägt wie der Ornithologe Johann Friedrich Naumann (1780-1857), ein Landwirt, der sich der Vogelkunde verschrieb und in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts zum wohl bedeutendsten Vogelmaler Europas avancierte.
Anders als sein amerikanischer Zeitgenosse John James Audubon (1785-1851), dessen Werke heute kaum noch bezahlbar sind, ist Naumann jedoch fast vollständig in Vergessenheit geraten.

Selbst in der „Birdwatcher-Gemeinde“ kennt kaum noch jemand seinen Namen, geschweige denn seine akribisch genauen handkolorierten Stiche, die man mit ein wenig Glück noch heute auf Flohmärkten für wenig Geld erstehen kann. Aber sicherlich nicht mehr lange. Vor einigen Jahren nämlich lernte der Verleger und Vogelliebhaber Arnulf Conradi das Werk des verkannten Genies im Köthener Schloss (Sachsen-Anhalt) kennen und machte es sich zur Aufgabe, die wissenschaftliche Leistungen, insbesondere die hervorragenden Zeichnungen zur zwölfbändigen „Naturgeschichte der Vögel Deutschlands“, mit einem Bildband und einer Ausstellung wieder in das Gedächtnis der Öffentlichkeit zu rufen.
Im Hamburger Jenisch Haus sind derzeit erstmals „Die Vögel Mitteleuropas Aquarelle von Johann Friedrich Naumann“ zu sehen, eine beeindruckende Schau in zwei Etappen mit insgesamt 130 Leihgaben aus der Köthener Sammlung – darunter auch die großartige Bussard-Studie (Foto), in der Naumann den Vogel unerhört lebendig in der Bewegung eingefangen hat.

Aus konservatorischen Gründen und um den Besuchern eine möglichst breite Vielfalt der Naumann`schen Aquarelle zu zeigen, werden die bisher präsentierten Arbeiten gegen 80 weitere Werke ausgetauscht. Aus diesem Grund muss die Ausstellung „Die Vögel Mitteleuropas“ vom 16. August bis 20. August 2011 geschlossen bleiben.

Am 21. August findet anlässlich der Neueröffnung der Ausstellung ein Tag der offenen Tür im Jenisch Haus statt.
Bis zum 30.10.2011, zu sehen im Jenisch Haus, Baron-Voght-Straße 50, geöffnet: Di-So 11-18 Uhr,
Eintritt 5 Euro, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahren frei.
Alle Infos und Vorträge zum Thema unter Jenisch Haus

Abbildungsnachweis:
Header: J.F. Naumann: v.l.n.r. Mittelsäger; Rauchfußkauz; Schwarzspecht © Foto: Tobias Buddensieg
Galerie: 
1. Kibitzregenpfeifer
2. Waldkautz
3. Mäusebussard
Alle Fotos © Isabelle Hofmann

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

avatar Schulz Petra
0
 
 
Biete Orginal Naumann-Buch mit handkolorierten Stichen - nur an Privat und Höchstgebot
Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
ChronoComments by Joomla Professional Solutions
Kommentar abschicken
Abbrechen
Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Bücher & CDs – wissen was sich lohnt

Jean-Marie Machado: Media Luz
article thumbnail



Jean-Marie Machado, Wahlfranzose mit portugiesisch-italienischen Wurzeln, gehört zu denjenigen Musikern, die verschiedene Genres zu einem einzigartigen Personal [ ... ]



Mozarts: Così fan tutte – Currentzis holt die Musik vom Sockel
article thumbnail



Schon zum dritten Mal in diesem Jahr zeigt der „KlassikKompass“ nach Perm, der russischen Millionenstadt im Ural-Vorland, mehr als 1.000 Kilometer no [ ... ]



Claudio Monteverdi: Marienvesper (Vespro della Beata Vergine)
article thumbnail



Claudio Monteverdi (1567-1643) gehört zu den namhaftesten Komponisten der Übergangszeit von der Renaissance zum Barock. Kaum ein anderes Werk des 17. Jahrhunde [ ... ]



Carl Orff „Carmina Burana“: Triumph bewusster Einfachheit
article thumbnail



Am 8. Juni 1937 wird in der Oper in Frankfurt/Main eine neue Musiktheater-Produktion uraufgeführt: „Carmina Burana. Cantiones profanae cantoribus et c [ ... ]



Mehr auf KulturPort.De

Cinefest Hamburg 2014: Gegen-Öffentlichkeiten im Dokumentarfilm
article thumbnail



Das Hamburger Cinefest widmet sich dieses Jahr dem Dokumentarfilm: Beleuchtet wird die Entwicklung der Gattung an historischen Beispielen der deutschen und europ [ ... ]



Kurt Pätzold: „Zweiter Weltkrieg". Die entscheidende Königsfrage
article thumbnail



Es ist ein Geschenk für alle, die Geschichte ernst nehmen und ernsthaft nach den Ursachen von Kriegen, speziell der Deutschen Schuld am zweiten Weltkrieg, f [ ... ]



„Die Tribute von Panem 3” – Der Spotttölpel im Untergrund
article thumbnail



„Wenn wir brennen, dann brennen Sie mit uns.” Vom dystopischen Actionspektakel zum erschreckend aktuellen Revolutionsdrama.
Eine mutige Entscheidun [ ... ]



Verdis „Luisa Miller“ in der Hamburger Oper: Bitterböses Kammerspiel, grandios musiziert
article thumbnail



Verdi vertonte 1849 unter dem Titel „Luisa Miller“ Schillers bürgerliches Sturm-und-Drang-Trauerspiel „Kabale und Liebe“, Simone You [ ... ]



„Cäsar und Cleopatra“ – Intrigen, Mord und Totschlag in allerhöchsten Kreisen
article thumbnail



Die Hamburger Kammeroper spielt seit 1996 große Oper auf hohem Niveau in ihrem 200-Plätze-Haus an der Max-Brauer-Allee. Und hat es doch geschafft, auch unter M [ ... ]



Horst Janssen – Gedanken an einen rebellischen Künstler
article thumbnail



Horst Janssen wäre am 14. November 85 Jahre alt geworden.
Das Horst Janssen-Museum Oldenburg lädt an dem Tag zum großen Janssen-Talk mit Weggef [ ... ]



Weitere aktuelle Artikel

"zeitlos" – Empfehlungen aus dem KulturPort.De-Archiv

„Mommy”. Sie küssten und sie schlugen sich
article thumbnail



Das Mutter-Sohn-Drama von Regisseur Xavier Dolan ist leidenschaftlich, vulgär, anrührend, schräge, komisch und genial.
„Liebe hat damit nic [ ... ]



“Das Große Heft” Oder die Parabel vom Ende der Menschlichkeit
article thumbnail



Ungarn 1944. Krieg aus Sicht der Kinder. Verprügelt, gedemütigt, verhöhnt als “Hundesöhne” von der eigenen Großmutter, seh [ ... ]



„Waisen“ von Dennis Kelly im St. Pauli Theater
article thumbnail



Harte Kost. So hart, dass mancher Zuschauer nach einer Stunde und 45 Minuten förmlich aus der Schockstarre zu erwachen schien.
So dauerte es eine Weile bis [ ... ]



Alexander Calder - Avantgarde in Bewegung
article thumbnail



Düsseldorf lockt in diesem Herbst mit einer spektakulären Ausstellung.
Das K 20 am Grabbeplatz,der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, präsentiert frühe Arb [ ... ]



Mein Bonaviri
article thumbnail



Heute ist der 90. Geburtstag von Giuseppe Bonaviri – von Freunden liebevoll Peppino oder Pippino genannt – und unsere Freundschaft währt auf das Jah [ ... ]



„Dies ist keine Messe, es ist ein Familientreffen“ – die „jazzahead!“ in Bremen
article thumbnail



Sie ist eine der wichtigen Musikmessen Europas, vielleicht die wichtigste für Jazz: die „jazzahead!“ in Bremen.
„uniting-talents“ ist d [ ... ]



Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Events